UAM baut Ambient-TV-Netzwerk aus

Di, 07/07/2009 - 11:02

Hamburg, den 7.7.2009 – Die United Ambient Media AG, Spezialist in der Ansprache homogener Zielgruppen, bietet seit Juli drei neue Ambient-TV-Netzwerke: Bord-TV in Flugzeugen von tui.fly, Airport-Infonet an Flughäfen und Stage-TV in Musicaltheater der Stage Entertainment. Damit vergrößert sich das Angebot des Hamburger Ambient-Media-Spezialisten auf insgesamt 11 Ambient-TV-Netze.

Bord-TV spricht erstmalig Reisende in entspannter Atmosphäre über den Wolken an. 800 Screens in 40 Flugzeugen ziehen die Aufmerksamkeit der Reisenden auf sich, selbstverständlich mit Ton und im Zusammenhang mit den gezeigten Spielfilmen. Am Boden bietet das Airport-Infonet mit 450 Screens an den Flughäfen Berlin, Stuttgart und Nürnberg Unterhaltsames und Wissenswertes für die Wartenden.

Das dritte neue Netzwerk richtet sich speziell an die Musicalbesucher (Kernzielgruppe 29-59 Jahre, 70% weiblich). Hier informieren und unterhalten 20 prominent platzierte Screens in 10 Musicaltheatern die Gäste. Zusätzlich können Mega-Screens im Außenbereich belegt werden.

Ambient-TV
Ambient-TV, auch Digital Signage oder Instore-TV genannt, ist mittlerweile fester Bestandteil der Ambient-Media-Landschaft. Sei es in Burger King-Restaurants, in Einrichtungen der Bundeswehr oder an Universitäten, in Einkaufszentren, Friseurketten oder Elektronikfachmärkten – Ambient-TV ist präsent, unterhaltsam und informativ.

Der UAM ist es gelungen, für diesen einst undurchsichtigen Markt gemeinsam mit ihren Standort- und Systempartnern, wie z. B. der Geschäftseinheit Out of Home Media der Deutschen Telekom AG, verbindliche Qualitäts- und Leistungsstandards zu definieren, die Angebote zu bündeln und somit die Akzeptanz des Mediums zu erhöhen.

Als Vorreiter von Digital Signage in Deutschland gilt Fahrgast-TV, ein Angebot in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Im Januar 2008 startete die UAM mit den Netzen King Channel (Burger King), Campus-TV (Universitäten), PoS-TV (Lebensmitteleinzelhandel) sowie Active-TV (Fitnessstudios). Diese Netze sind mittlerweile nahezu bundesweit verfügbar. Es folgten Umfelder wie hochwertige Einkaufscenter (Mall-TV), MediMax, Sausalitos und die Unisex-Friseurkette.

Die United Ambient Media AG in Kürze
Die United Ambient Media AG (UAM) ist 2007 aus der Fusion der beiden bis dahin führenden Ambient Media-Unternehmen hervorgegangen: Boomerang Medien GmbH, seit 1998 spezialisiert auf die Ansprache homogener Zielgruppen, und Edgar Medien AG, die bereits 1992 das Medium Gratispostkarte in Deutschland einführte. Die UAM hat seither ihre Medienangebote kontinuierlich ausgebaut und gilt heute bei Werbetreibenden und Markenmachern als Inbegriff von Medienkompetenz abseits der klassischen Werbung. Zum Ambient Media-Angebot der UAM gehören neben den bekannten Gratispostkartenhaltern u. a. auch fest installierte Indoor-Plakatrahmen, Onlinewerbemedien, Ambient TV-Formate und Promotion.
Die sympathische Mischung der Inhalte aus Kunst, Kommerz und Kommunikation trifft den Nerv der Zeit und spielt im Marketing-Mix eine immer wichtiger werdende Rolle. Aktuell sorgen 59 Mediennetze in 20 verschiedenen Umfeldern für streuverlustarme Werbung in homogenen Netzwerken und bieten vielfältige Möglichkeiten zur Kommunikation und Interaktion mit der Zielgruppe.

Die UAM trägt das Qualitätssiegel des FAM, Fachverband Ambient Media e.V., und ist Mitglied im FAW, Fachverband Aussenwerbung e.V. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.unitedambient.de

Ansprechpartner Ambient-TV:
Roland-E. Schewior
Unit Manager Ambient-TV
United Ambient Media AG
Theodorstraße 42-90 | Haus 6a I 22761 Hamburg
Fon: +49 (40) 319 920 - 71
Fax: +49 (40) 319 920 - 99
Mobil: +49 (172) 45 28 00 6
Mail: schewior@unitedambient.de

Tags: