Nach iBROWS und Google stand als Vertreter eines weiteren Partners der SaaS-Forum Initiative Start´n Grow (http://www.start-n-grow.de) Haufe-Lexware Marketing Managerin Sebnem Altug für ein kurzes Interview zum Thema Software-as-a-Service (SaaS) Lösungen für Existenzgründer und junge Unternehmen zur Verfügung.

Frage: Sie haben sich als Lösungspartner an der Initiative Start´n Grow beteiligt. Welche Lösungen bieten Sie speziell für Existenzgründer und junge Unternehmen an?

Sebnem Altug: Haufe-Lexware bietet zu den gängigen Desktop-Produkten ein umfangreiches Portfolio von Web Services an, welche integrativ und direkt aus dem Programm genutzt werden können. Dem Anwender wird die passende Lösung genau an der Stelle präsentiert, wo er diese benötigt und erwartet. Beispielhaft sind hier Services wie Adressvalidierung, USt.-ID-Prüfung, eRechnung, Online-Backup und aktuelle Content-Angebote zu nennen.
Eine speziell auf Existenzgründer zugeschnittene SaaS-Lösung bieten wir mit http://www.LexStart.de. Von umfassenden Brancheninformationen, über die Erstellung eines Businessplans bis hin zur Stellungnahme für die Agentur für Arbeit bietet das Online-Tool alles für die erfolgreiche Gründung eines Unternehmens.
Darüber hinaus bieten wir mit LexLive.de eine Online-Fakturierungslösung auf SaaS-Basis an. LexLive stellt dem Nutzer Online-Masken zum Anlegen von Formularen wie Rechnungen, Aufträge und Angebote bereit. Er erhält seine eigene Umgebung, in der er seine eigenen Daten (etwa Adressen, Artikel und Kunden) anlegen und verwalten kann.

Frage: Warum sollten Existenzgründer und junge Unternehmen sich speziell mit dem Thema Software-as-a-Service auseinander setzen?

Sebnem Altug: Gerade in der Phase der Gründung ist es wichtig, dass zukünftige Unternehmer zwei wichtige Aspekte im Auge behalten: Ihre fachliche Kernkompetenz und die Finanzen. Damit mehr Zeit für die eigentliche Ausübung der Geschäftstätigkeit bleibt, ist es notwendig, dass die Infrastruktur schnell, einfach und unkompliziert funktioniert. Mit einer ordentlichen Software-Lösung ist gewährleistet, dass Gründungswillige ihre Geschäftslage besser kontrollieren können. Saas-Lösungen z.B. sind schnell einsatzfähig. Die hohe Verfügbarkeit, die umfangreichen Sicherheitskonzepte und die Mobilität sichern den effizienten Arbeitsablauf des neu gegründeten Unternehmens. Getreu den Bezahlmodellen "Mieten statt Kaufen" bleibt der finanzielle Invest für Existenzgründer kalkulierbar und gering.

Dennoch muss die Möglichkeit gegeben sein, dass die eingesetzten Lösungen mit dem Unternehmen "wachsen" können. Letztendlich ist eine Kombination aus gut aufeinander abgestimmten SaaS- und Desktop-Produkten sinnvoll. Durch eine hohe Skalierbarkeit, kann der Unternehmer sich die Lösungen nach seinem Bedarf zusammenstellen und erhält so ein individuelles und ihm zugeschnittenes Lösungspaket.

Frage: Wie sehen Sie die weitere Entwicklung des Themas Software-as-a-Service in Deutschland?

Sebnem Altug: Der Markt für Cloud-Lösungen entwickelt sich schnell. Die Unternehmen benötigen heute für jede Phase flexible, schnelle und skalierbare Lösungen um sich kurzfristig auf neue Herausforderungen des Marktes einstellen zu können. Software-as-a-Service bietet genau diese Vorteile. Aus diesem Grund gehen wir davon aus, dass der Markt in den nächsten fünf Jahren stark wachsen wird.

Vielen Dank für das Gespräch.

Weitere Informationen zur Initiative "Start´n Grow" finden Sie im Internet unter http://www.start-n-grow.de.
Ziel der Initiative "Start´n Grow" ist es, Existenzgründer und junge Unternehmen bei der Auswahl von Softwarelösungen zu unterstützen. Vorgestellt werden dazu Anwendungen, die im Software-as-a-Service (SaaS) Modell verfügbar sind.
Bei Software-as-a-Service installiert und betreibt der Anwender seine Software-lösungen nicht mehr selbst lokal im eigenen Unternehmen, sondern bezieht diese Anwendungen "on demand", also "je nach Bedarf" über das Internet von einem Dienstleister. Dieser ist für Betrieb und Wartung der Lösung und das Bereitstellen der dafür notwendigen Infrastruktur verantwortlich. Die Abrechnung erfolgt in der Regel auf Benutzerbasis in monatlichen Raten. Weitere Informationen zur Initiative Start´n Grow sind im Internet unter http://www.start-n-grow.de verfügbar.
SaaS-Forum
Werner Grohmann
Ruhrallee 185
45136
Essen
wgrohmann@saas-forum.net
+49 (0) 201 7495722
http://www.saas-forum.net

Tags: