Bonn – Die Zahnarztpraxis von Wolfgang Seuser im Bonner Talweg in Bonn ist hell, freundlich und modern eingerichtet – die Atmosphäre ist angenehm. Und das ist das Besondere – nämlich anders, als in vielen anderen Zahnarztpraxen. Hier wissen die Patienten: die Behandlung von Karies muss keineswegs schmerzhaft sein!

Moersdorf Consulting, Bonner Unternehmensberatung für Kliniken und Praxen führt das Interview mit Wolfgang Seuser, Inhaber der Zahnarztpraxis Seuser in Bonn, die das neue Verfahren erfolgreich zum Wohle der Patienten anwendet.

Moersdorf Consulting:
Herr Seuser, Sie sind bekannt dafür, dass Sie Ihre Patienten schmerzfrei behandeln, seit wann ist das möglich?

Wolfgang Seuser:
Seit diesem Jahr ist dies möglich. Die Firma DMG in Hamburg hat ein Substrat auf den Markt gebracht, dass von Wissenschaftlern der Charitè Berlin und der Universität Kiel entwickelt und getestet wurde.

Moersdorf Consulting: Wie funktioniert das?

Wolfgang Seuser:
Es handelt sich um einen speziellen Kunststoff der in das Porensystem des kariösen Zahnschmelzes eindringt, nachdem die Oberflächen mit einem speziellen Gel vorbehandelt wurde. Durch diese Kariesinfiltration wird die Zerstörung der Zahnsubstanz aufgehalten und der Defekt im Zahn repariert.

Moersdorf Consulting: Ist das in jedem Fall anwendbar?

Wolfgang Seuser:
Leider noch nicht. Wichtig ist es, eine sehr exakte Diagnose zu treffen. Die Kariesläsion darf auf keinen Fall zu weit fortgeschritten sein. Es gibt eine genaue Einteilung bis zu welchem Stadium die Behandlung möglich ist.

Im Prophylaxekonzept meiner Praxis stehen uns moderne Diagnosemöglichkeiten wie die Fluoreszensmessung mit Laser oder die digitale Röntgendiagnostik zur Verfügung.
Die Kariesinfiltration ist außerdem nur bei Anwendung absoluter Trockenlegung mit dem Kofferdamverfahren empfohlen.

Moersdorf Consulting:
Wie bewerten Sie als Anwender und Zahnexperte die Methode?

Wolfgang Seuser:
Eine solche Behandlung ist sicher ein großer Fortschritt, funktioniert aber nur dann, wenn der Patient in ein individuelles Konzept der Vorsorge eingebunden ist. Die Erkrankung Karies beginnt schließlich nicht erst mit dem Defekt im Zahnschmelz, sondern mit der Veränderung des bakteriellen Milieus in der Mundhöhle. Erfolgreiche Kariestherapie muss also mit individuell abgestimmten Prophylaxemaßnahmen beginnen.

Wir starten deshalb in meiner Praxis immer mit der ausführlichen Diagnose. Erst wenn wir mehr über die unterschiedlichen Faktoren wissen, die bei dem einzelnen Patienten zur Kariesentstehung führen, können wir ihm eine effektives Vorsoge-, Therapie –und Recallkonzept zur Gesunderhaltung seiner Zähne und der Kaufunktion bieten. Die Kariesinfiltration ist in der Zukunft ein weiterer wichtiger Baistein in unserem Konzept.

Fragen beantwortet
Zahnarztpraxis
Wolfgang Seuser
Bonner Talweg 89
53113 Bonn
Tel. 0228 / 24 15 15
Fax 0228 / 24 15 25

praxis@seuser.de
www.seuser.de

Kurzprofil:

Im Jahr 1997 gründete Zahnarzt Wolfgang Seuser seine Praxis im Herzen der Bonner Südstadt. Das Konzept dieser Praxis : Ästhetik , Funktion und Prophylaxe!

Wolfgang Seuser ist qualifiziertes Mitglied der GZM (Ganzheitliche Zahnheilkunde) und Mitglied in Fachgesellschaften für Ästhetik (DGÄZ) und Kiefergelenkbehandlung (DGFTD und DACOM). Permanente Fortbildung von Praxisinhaber und Team, der Einsatz modernster Behandlungsmethoden und die Einbindung in Praxisnetzwerke garantieren eine optimale Behandlung.
Aufklärung, Beratung und ein individuelles Behandlungskonzept rücken den Patienten in den Mittelpunkt.

Moersdorf Consulting
Medizin | Unternehmen | Personal
Höhenweg 103
53127 Bonn
fon 0228 / 92 98 57 68
fax 0228 / 92 98 57 69
info@moersdorf-consulting.de
www.moersdorf-consulting.de

Portrait
Moersdorf Consulting ist bundesweit einer der führenden Experten für den Bereich PraxisMarketing. Die Unternehmensberatung für Kliniken und Praxen arbeitet auf Basis der modernsten wissenschaftlichen Forschung, u. a. von Dr. Gerhard Bittner, mit verschiedenen von Prof. Dr. Günter F. Müller entwickelten Tools sowie auf Grundlage der modernen Hirnforschung und Verhaltensökonomie. In ausgesuchten Akquise-Workshops und intensiven Verkaufs-Kommunikations-Trainings bewirkt der mentale Lernansatz die von den Teilnehmern gewünschte Modifikation der eigenen Einstellung zu verschiedenen Herausforderungen im Beruf sowie im Privatleben - mit sofortiger Wirkung. Im Ergebnis steht messbar und dauerhaft mehr Umsatz für die Klinik oder die Praxis.