Kleve (Mai 2009). Die Anzahl der Allergiker gegenüber Pollen (Heuschnupfen), Hausstaub oder Tierhaare hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Mit dem Infrarot-Lichttherapiegerät RhinoFit können die oftmals stark belastenden Symptome sanft und schnell deutlich verringert oder sogar beseitigt werden.

Das Frühjahr ist für Nico Krause (Name geändert) eine besonders belastende Jahreszeit. Eine laufende Nase, tränende Augen und Niesen lenken ihn von seiner Arbeit als Optiker ab. Er fühlt sich krank und seine Leistungen lassen deutlich nach.

Viele Pollenallergiker leiden unter Schnupfen, Nasen- und Gaumenjucken, Niesen sowie Nasenverstopfungen. Da der Allergenkontakt praktisch nicht vermieden werden kann, haben es Pollenallergiker während der Hauptblütezeit „ihrer“ Pflanzen besonders schwer. Im Pollenflugkalender kann jeder Betroffene nachlesen, in welchen Frühjahrs- und Sommermonaten die Pollen der unterschiedlichen Pflanzen besonders stark fliegen. Auch Hausstaub und Tierehaare können zu ähnlichen Symptomen wie beim Heuschnupfen führen.

Allergien sollten behandelt werden. Unbehandelt besteht die Gefahr, dass ein „Etagenwechsel“ stattfindet und sich die Allergien auf die unteren Atemwege ausweiten und zu Asthma führen können. Auch viele entzündliche Erkrankungen der Nasen- und Nasennebenhöhlen (Sinusitis) können in Folge von allergischen Reaktionen auftreten. Medikamente wie z.B. Kortison oder Antihistaminika können oftmals mit starken Nebenwirkungen verbunden sein.

Das Infrarot-Lichttherapiegerät RhinoFit kann als sanfte Alternative zu Medikamenten eingesetzt werden, um die allergischen Reaktionen erheblich zu verringern oder sogar ganz zu beseitigen.

Das RhinoFit ist klein, handlich, leicht zu bedienen und überall einsetzbar. Es arbeitet mit einem roten (652 nm) und infraroten (940 nm) Licht. Dabei werden 2 Nasensonden mit LEDs in die Nase eingeführt. Es wird empfohlen die Anwendung dieses patentierten Verfahrens mehrmals täglich für ca. 3 Minuten durchzuführen. Durch die Anwendung kann die Durchblutung der Nasenschleimhaut entscheidend gefördert werden. Entzündungen können schneller abgebaut und Nasenverstopfungen leichter beseitigt werden. Eine deutliche Verbesserung der Beschwerden kann bereits nach wenigen Anwendungen eintreten.

Weitere Informationen unter www.davita.de oder unter der kostenlosen Service-Hotline: 0800 – 7504202.

Kontakt DAVITA® Medizinische Produkte
GmbH & Co. KG
Postfach 2004
D-47518 Kleve
Tel.: 01805 – 911 270 • Fax: 01805 – 911 275
E-Mail: mail@davita.de • URL: www.davita.de

Ulrich Koch
Leiter Marketing und Vertrieb
Tel.: 05731 – 1560 274
Fax: 05731 – 1560 275
E-Mail: koch@davita.de

Tags: