Der Starfriseur Udo Walz, der Promi-Musikproduzent Andy Moor und der Starvisagist René Koch präsentieren als Botschafter der Hauptstadtzoos ihren Song „Das ist die Berliner Luft“ als Klingelton-Rap:

Dienstag, 15. September 2009
11.00 Uhr
Elefantenhaus – Zoo Berlin
Einlass über Verwaltungsgebäude
(Hardenbergplatz 8 – 10787 Berlin)

Drei Berliner – Drei Botschafter für die Hauptstadtzoos: Zoo, Tierpark und Aquarium. Mit dem Klingelton-Rap, den man sich bei www.jamba.de oder bei www.165-Jahre-Zoo.de herunterladen kann, unterstützen „Die 3 Berliner“ die Aktion „165 Jahre Zoo Berlin“. Aus Anlass des Jubiläums vom ältesten Zoo Deutschlands und dem artenreichsten Zoo der Welt möchte die Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e. V. über 27.000 Kindern aus sozialschwachen Familien einen kostenfreien Eintritt ermöglichen. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, suchen die Freunde der Hauptstadtzoos Berlinerinnen und Berliner, die mit einer Spende Kindern ein tierisches Erlebnis in den Hauptstadtzoos ermöglichen.

„Jedes dritte Berliner Kind lebt unterhalb der Armutsgrenze. Eine aktive Freizeitgestaltung ist oft nicht finanzierbar. Kinder lieben Tiere! Zoo und Tierpark sind Orte, wo Kinder auf Tiere aus allen Teilen der Welt treffen und auf Entdeckungsreise gehen können. Wir wollen diese Entdeckungsreise mit unserem Engagement ermöglichen.“, so die drei Berliner Udo Walz, Andy Moor und René Koch.

Gespendet werden kann auf folgende Bankverbindung:
Freunde Hauptstadtzoos
Commerzbank
Kto. 912 900 800
BLZ: 120 400 00
Betreff: 165 Jahre Zoo Berlin
oder 5 Euro mit jedem Anruf auf der Spendenhotline: 09001 000 576
Weitere Informationen: www.165-Jahre-Zoo.de

Udo Walz, Andy Moor und René Koch sind nicht nur Freunde, sondern kommen ursprünglich auch alle 3 aus Baden-Württemberg. In der Hauptstadt wurden sie durch ihre Arbeit bald als Starfriseur, Promi-Musikproduzent und Starvisagist bekannt. Sie begeistern sich für die Vielfalt der Tierwelt und haben sich in der Vergangenheit in Deutschland durch ihre spektakulären Einsätze für verschiedenste Hilfsprojekte verdient gemacht. „Mit dieser Unterstützung engagieren sie sich nicht nur für die Hauptstadtzoos, sondern nehmen auch hier gleichzeitig eine soziale Verantwortung wahr. Drei Berliner die tierisch gut sind!“, so Thomas Ziolko, Vorsitzender vom Förderverein von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e. V.