Wiesbaden - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des
Tages der Umwelt mitteilt, wurden im Jahr 2007 in Deutschland 43,2
Millionen Tonnen Abfälle deponiert. Das entspricht einem Anstieg von
11,4% im Vergleich zum Vorjahr (2006: 38,7 Millionen Tonnen).

In den Jahren 1996 - 2006 hatte sich die Menge der deponierten Abfälle
von 75,3 Millionen Tonnen auf 38,7 Millionen Tonnen halbiert. Der jetzt
registrierte Anstieg ist auf die gestiegene Menge der Bau- und
Abbruchabfälle sowie der Abfälle aus thermischen Prozessen und der

Designer Hemden aus Los Angeles

Do, 06/04/2009 - 15:50

Der ursprünglich in Bayern geborene Designer Georg Roth macht sich gerade unter den Hollywood-Stars einen Namen. Direkt von Los Angelos aus ist Georg Roth der neue Star am amerikanischen Designer Himmel. Bislang waren die Hemden von Georg Roth nur in den USA erhältlich.
Ab sofort sind die Hemden nun auch auf dem europäischen Markt erhältlich. Mit dem Online-Shop besteht jetzt die Möglichkeit, die Designer Herren Hemden auch in Deutschland zu erwerben. Die Hemden von Georg Roth überzeugen durch frische Farben und auffälliges Design.

Wer künftig Fachkräfte benötigt, ist daher gut beraten, jetzt auszubilden

Zu den von der Bundesagentur für Arbeit vorgelegten Zahlen zur Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt im Mai 2009 erklärt der bildungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stefan Müller MdB:

WIESBADEN - Der Bundeswahlleiter weist alle Briefwählerinnen und -wähler
darauf hin, dass die Wahlbriefe mit dem ausgefüllten Stimmzettel für die
Europawahl spätestens am Wahltag, also am kommenden Sonntag, den 7. Juni
2009, bis 18.00 Uhr bei der zuständigen Stelle eingegangen sein müssen.
Nur dann kann die Stimme für die Europawahl berücksichtigt werden.

Der Bundeswahlleiter empfiehlt allen Briefwählern, die ihre
Briefwahlunterlagen noch nicht ausgefüllt und im Wahlbrief abgesandt
haben, ihre Wahlbriefe umgehend, das heißt heute oder morgen, zur Post

Tags:

Unter dem Slogan „Von Berlin hat man mehr" wirbt die Hauptstadt ab sofort bundesweit mit einer neuen Kampagne um Touristen. Im Mittelpunkt der Kampagne steht das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis in der Hauptstadt. Ob Nobelhotel oder preiswerte Pension, in der deutschen Metropole ist für jeden etwas dabei. Die günstigsten Übernachtungsmöglichkeiten bieten hier natürlich die Hostels. Das sind meist sehr spartanisch aber funktional ausgestattete Herbergen. Es dominieren Mehrbettzimmer und man vermisst jeglichen Komfort und Flair.

Community-Experte Prof. Dr. Schengber veröffentlicht Leitfaden für Unternehmen

Münster, 04. Juni 2009 – Mit den KEYFACTS Twitter bietet der Community-Spezialist Dr. Schengber & Friends (DSaF) einen schnellen Überblick rund um den beliebten Microblogging-Dienst. Insbesondere Unternehmensvertretern werden damit die Beurteilung und der Einstieg in das allgegenwärtige „Gezwitscher“ erleichtert. Zentrale Begriffe, Chancen und Risiken sowie effiziente Tools werden auf wenigen Seiten umfassend beleuchtet.

Call for Entry: Troi.Tomorrow-Award

Do, 06/04/2009 - 12:51

München, 28. Mai 2009 – Der Troi.Tomorrow-Award kürt die kreativsten Konzepte, mit denen Agenturen durch die Krise navigieren.

Tags:

Renommierte Auszeichnung für crossmediales Konzept von GRÄFE UND UNZER und der Bremer Agentur artundweise

A.T.U stärkt Kundendialog per E-Mail

Do, 06/04/2009 - 09:15

artegic E-CRM für Europas führende KFZ-Werkstattkette

Bonn, 4. Juni 2009 - Auto Teile Unger (A.T.U, www.atu.de) setzt künftig auf integriertes E-CRM. Mit Hilfe der Online-Dialogmarketing-Lösung ELAINE des E-CRM-Spezialisten artegic (www.artegic.de) integriert A.T.U E-Mail-Marketing umfassend in sein Kundenbeziehungsmanagement. Im Fokus stehen die Betreuung von A.T.U-Kundenkarten-Besitzern sowie die Vertriebs- und Servicekommunikation für den Online-Shop.

Die SCHNEEKOPPE (Buchholz i.d.N., Wien), eine der bekanntesten Unternehmensgruppen im deutschsprachigen Raum für gesunde Ernährung, meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008 einen Ergebnissprung im Geschäft mit Produkten unter der Marke SCHNEEKOPPE. Nachdem für das Unternehmen der Handel mit ihren Produkten über mehrere Jahre verlustbehaftet war, konnte man für das Geschäftsjahr 2007 bereits wieder eine „schwarze Null“ vermelden, das Geschäftsjahr 2008 schließt nun mit einem Überschuss im unteren siebenstelligen Bereich.

Tags: