Bewusster und achtsamer zu sein. Sich neu zu orientieren. Zu sich zu finden. Anders zu leben. Wie schafft man das am Besten? Und wo findet man Gleichgesinnte, die ähnliche Erfahrungen suchen?
Egal ob man auf spirituellem Weg oder auf körperlichem Weg eingefahrene Gewohnheiten hinter sich lassen und Raum für Neues schaffen wollen: Pilgern oder Fastenwandern - zwei Möglichkeiten führen zum selben Ziel.

Beim Fastenwandern das Leben auf das Wesentliche zu beschränken tut gut!

Tags:

Umweltprämie überaus erfolgreich

Anlässlich der heutigen Debatte zum 1. Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Errichtung eines Sondervermögens „Investitions- und Tilgungsfonds“ erklären der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Laurenz Meyer MdB, sowie der finanzpolitische Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Wirtschaftsausschuss Eckhardt Rehberg MdB:

Für die Bundesregierung bleibt eine zukunftsfähige Lösung der Probleme bei Opel
ein unverändert wichtiges Anliegen. Gespräche mit potenziellen Investoren finden
statt ohne Vorfestlegungen, aber mit Blick auf eine gesunde Perspektive für die
Arbeitnehmer und das Unternehmen.

Das bekräftigte Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg am Freitag
anlässlich jüngster Meldungen über mögliche Investoren für das Unternehmen mit
der Traditionsmarke.

Voreiligen Schlüssen war der Minister bereits zuvor mit dem Hinweis entgegen

Rund 300 Mio. Euro für 1.700 Bahnhöfe

Anlässlich der heutigen Vorstellung des Bahnhofsprogramms erklären der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dirk Fischer MdB, sowie der zuständige Berichterstatter für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann MdB:

WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt,
verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe von Unternehmen mit 20 und
mehr tätigen Personen) im Februar 2009 in Deutschland preisbereinigt
17,5% niedrigere Auftragseingänge als im entsprechenden Vorjahresmonat.
Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau (- 23,7%) stärker ab als im
Tiefbau (- 10,3%). Der deutliche Rückgang im Februar ist auch wie im
Januar (gegenüber Januar 2008 - 24,4%) vor dem Hintergrund der
allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung und des Witterungsverlaufs zu
sehen.

Markus Jung, Geschäftsführer von Fernstudium-Infos.de, gibt Tipps, wie man das Fernstudium im Bewerbungsgespräch erfolgreich kommuniziert.

Staatsministerin Maria Böhmer: "Potenziale von jungen Migranten noch stärker
nutzen"

"Die Potenziale von jungen Migrantinnen und Migranten können von der Wirtschaft
noch stärker als bisher genutzt werden." Das erklärte Staatsministerin Maria
Böhmer anlässlich der heutigen Bundestags-Debatte über den Berufsbildungsbericht.
"Jugendliche aus Zuwandererfamilien haben es nach wie vor deutlich schwerer als
einheimische junge Männer und Frauen, einen Ausbildungsplatz zu finden", betonte
die Integrationsbeauftragte. "Weil wir dies nicht hinnehmen wollen, haben Politik

Die Bundesregierung hat in dieser Legislaturperiode über 1.000 Gesetze,
Rechtsverordnungen und andere Rechtsvorschriften ermittelt, die aufgehoben werden
konnten. Damit sank innerhalb der 16. Legislaturperiode der Bestand des
Bundesrechts trotz neuer Rechtsetzung um 16 Prozent von über 5.200 auf knapp
4.400 Gesetze und Verordnungen. Der gemeinsame Bericht des Bundesministeriums des
Innern und des Bundesministeriums für Justiz steht nun im Internet zur Verfügung.

Staatsminister Gröhe als Koordinator der Bundesregierung für das Programm

WIESBADEN - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) starben im Februar
2009 in Deutschland 249 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen. Das waren 46 Personen oder 16%
weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Um 18% auf 22 400 zurückgegangen ist auch die Zahl der
Personen, die Verletzungen davon trugen. Insgesamt ereigneten sich 167 500 Straßenverkehrsunfälle im
Februar 2009, 0,6% weniger als im Februar 2008. Während die Zahl der Unfälle, bei denen

WIESBADEN - Die gesamtwirtschaftliche Energieproduktivität ist in Deutschland zwischen 2000 und 2008
schwächer gestiegen als zuvor. Das Statistische Bundesamt (Destatis) berechnete für diesen Zeitraum
einen Anstieg von durchschnittlich 1,6% pro Jahr. Zwischen 1990 und 2000 war die
Energieproduktivität noch um 2,2% im Jahresmittel gewachsen.
Die Energieproduktivität gibt das Verhältnis von gesamtwirtschaftlicher Leistung (preisbereinigtes
Bruttoinlandsprodukt) und dem Primärenergieverbrauch im Inland an. Ein Anstieg der

Tags: