Abu Dhabi - 22.03.2010

Am 1. Internationalen Diabetes-Kongress in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) nehmen über 500 Diabetologen und Fachleute aus dem Gesundheitsbereich teil.

Der führende Diabetologe Dr. James Meigs (Harvard University, USA) eröffnete am 15. März 2010 den Kongress.
Seine Hoheit Zaid Al Siksek (Ingenieur), CEO der HAAD (Health Authority - Abu Dhabi; Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi) ist mit den Teilnehmerzahlen des Kongresses sehr zufrieden.

(München/Planegg, 22. März 2010) – So mühsam der Weg dorthin gewesen sein mag: Eine einmal beschlossene Vereinssatzung ist nicht ewig gültig. Denn das Vereinsrecht entwickelt sich kontinuierlich weiter; durch neue Gesetze und die laufende Rechtsprechung. Und so kommt es, dass selbst in eingetragenen Satzungen Klauseln irgendwann nicht mehr stimmen – oder eine wichtige Regelung fehlt.

aps mit pharmaspezifischer Druckerversion auf der TechnoPharm

Auf der TechnoPharm in Nürnberg stellt aps sein speziell für die Pharmaindustrie weiterentwickeltes Kennzeichnungssystem apsolute vor. Der auf HP-Thermo-Inkjet-Technologie basierende Tintenstrahldrucker bringt Kodierungen zuverlässig auf. Über die Zusatzfunktionen ist eine problemlose Integration in Track&Trace-Systeme möglich.

Zu einem modernen Bad gehört eine Badewanne, oder wenn es der Platz nicht zulässt, wenigstens eine Dusche. Aber auch eine kleine Dusche muss nicht mehr einfallslos sein. Es gibt inzwischen viele, wirklich sehr schöne Modelle. Eine moderne Duschwanne kann auf die individuellen Bedürfnisse und den vorhandenen Platz im Badezimmer zugeschnitten werden. Es gibt völlig neue Formen und Gestaltungsmöglichkeiten selbst für kleinste Badezimmer. Eine Duschwanne ist längst nicht mehr nur langweilig rechteckig, sondern sie kann genauso gut rund oder fünfeckig sein.

Tags:

Die nach dem Verwandtschaftsgrad gestaffelten persönlichen Freibeträge bei Erbschaften und Schenkungen lassen sich nur einmal in zehn Jahren nutzen. Darüber hinaus werden Geschenke und Nachlässe innerhalb dieses Zeitraums zusammengerechnet, um keine Tarifermäßigung über gestückelte Schenkungen erreichen zu können. Diese Regelung galt bereits vor Einführung der Erbschafsteuerreform und gilt auch weiter.

Tags:

Für höchste Produktqualität wurde aktuell der Friedhofsausstatter Paul Wolff mit dem RAL-Gütezeichen 502/3 für Urnenbestattungssysteme zertifiziert. Das Mönchengladbacher Unternehmen entspricht damit den sehr strengen Normen der RAL-Gütegemeinschaft Friedhofsysteme e. V.

Durch die Zertifizierung ist gewährleistet, dass Paul Wolff eine gleichbleibende Qualität auf hohem Niveau bietet. Das gilt sowohl für die Herstellung und die Konstruktion der Urnenbestattungssysteme als auch für eine würdevolle Beisetzung.

Ludwigshafen, 22.03.2010 - Die data2type GmbH kooperiert ab sofort noch enger mit der Syncro Soft Ltd., dem Hersteller des XML-Editors Oxygen. Als Educational & Consulting Partner setzen die XML-Spezialisten von data2type den Oxygen-Editor bei der Entwicklung ihrer maßgeschneiderten Software-Lösungen ein. Zudem ist er ein wesentlicher Baustein im Schulungsangebot des Ludwigshafener Expertenteams.

Ludwigshafen, 22.03.2010 - Die data2type GmbH ist ab sofort Alliance Partner von Antenna House, Inc. Der Spezialist für alle Fragen aus dem Bereich XML hat damit das Kernprodukt von Antenna House, den XSL-Formatter, fest in sein Support- und Beratungsportfolio integriert.

Man hatte es ja schon vermutet. Seit der CallCenterWorld 2010 ist es nun offiziell:

HOLLE ONLINE und opti-serv gehen verstärkt gemeinsame Wege. Damit verbinden Klaus Graf und Michael Holle Ihr Know How aus mehr als 10 Jahren Erfahrung in Kundenservice und Vertrieb.

„Durch die Zusammenarbeit mit Michael Holle steigern wir unsere Wettbewerbskraft und bieten unseren Kunden einen noch größeren Erfahrungsschatz in den Erfolgsfaktoren für exzellenten Kundenservice: Qualität, Professionalität, Verkaufs- und Kundenorientierung“, sagt Klaus Graf, Geschäftsführer der opti-serv.

Die wesentlichen Ziele eines Call und Sales Centers liegen in der kontinuierlichen Gewährleistung von Erreichbarkeit, Servicelevel und Qualität auf höchstem Niveau. Gerade für Call und Sales Center-Verantwortliche liegt die Herausforderung darin, jederzeit den Überblick über ihr Call und Sales Center zu haben, um dieses gezielt zu steuern und bei Bedarf einzugreifen.

Mit MoCCA (Mobile Call Center Application) ist es der opti-serv Unternehmensberatung für Servicemanagement gelungen, eine innovative und intelligente Lösung zu entwickeln, die einen Schritt weiter geht: