MAKRO IDENT - Ohne genaue, aktuelle und rechtzeitige Informationen neigen viele Menschen dazu, Annahmen zu machen. Diese Annahmen können allerdings zu Entscheidungen führen, die für Mitarbeiter und das Unternehmen gefährlich werden können. Um eine sichere Arbeitsumgebung zu schaffen, sind daher spezifische Notifikationen betrieblicher Einsatzvorschriften und Gefahren notwendig, zum Beispiel in Form von Einsteckschildern und Haltern.

Tags:

Der neue Patientenarmband-Drucker HC100 von ZEBRA® ist ein speziell auf die umfangreichen Bedürfnisse in Pflege- und Heilumgebungen zugeschnittenes Produkt. Der Drucker ist sehr einfach in der Bedienung und spart viel Zeit und Nerven beim Einlegen der Armband-Kassette.

Tags:

Hannover, 20. April 2009 - Nach einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), bei der etwa 800 Interviews geführt wurden, tätigen knapp 70 % der deutschen Kunden des stationären Einzelhandels ihre Kaufentscheidung erst am sogenannten Point-of-Sale (PoS). Ein Drittel der Befragten gab an, dass sie bereits im Voraus eine bestimmte Marke anvisieren würden. Bei 15 % der getätigten Käufe haben Kunden lediglich die Art des Produkts zuvor bestimmt und sich erst am Point-of-Sale (PoS) für eine bestimmte Marke entschieden.

Tags:

Frankfurt, 16. April 2009 – Seit fast 80 Jahren eines der exklusivsten Schiffe, die auf den Weltmeeren unterwegs sind: die Sea Cloud — viele Jahrzehnte lang Treffpunkt der internationalen High Society. 1931 wurde sie für einen amerikanischen Multimillionär in Kiel gebaut, wobei allein die edelsten Materialien für die Ausstattung verwendet werden durften. Seit der Restaurierung erstrahlt die Sea Cloud mit ihren erlesenen Hölzern und antiken Möbeln wieder im alten Glanz. Exklusiv ist eine Kreuzfahrt auf der eleganten Segelyacht auch heute noch: Nur 64 Passagiere dürfen mit an Bord.

Tags:

Hannover, 20. April 2009 – Seit je her ist Licht ein Faszinosum der Menschheitsgeschichte. Im Christentum ist es sowohl das erste Werk Gottes, als auch die Selbstbezeichnung Jesu Christi. Als Symbol der Aufklärung steht es für das geistige Erwachen des Menschen. Nicht umsonst gibt es Redewendungen wie Licht ins Dunkel bringen, etwas ans Licht bringen oder Licht am Ende des Tunnels sehen. Metaphorisch signalisiert Licht Leben, Klarheit und Erlösung.

Tags:

Endlich ist sie da, die wohl schönste Zeit des Jahres. Die Sonne scheint, die Frühlingsgefühle erwachen. Der ideale Zeitpunkt, um seinen Liebsten eine Überraschung zu bereiten, beispielsweise mit den Prämien-Höhepunkten der DeutschlandCard für Zwei im Mai. Ob Spitzenplätze für das Konzert der Rock-Legende Bruce Springsteen, V.I.P.-Tickets mit Backstage Führung hinter die Kulissen der Gerry Weber Open 2009 oder eine traumhafte Reise nach Florida: mit den Prämien-Höhepunkten der DeutschlandCard gehen kleine und große Wünsche in Erfüllung.

Kostenloses White Paper erklärt, wie Lead Management messbar den Unternehmenserfolg steigert.

Tags:

Bonn - Unter wissenschaftlicher Anleitung lernen die Patienten der Orthopädischen Gemeinschaftspraxis Schlicht, Buhr et al. Persönliche Strategien gegen die „Volkskrankheit Nummer 1“.

Der Kurs des da Vinci Zentrums Rheinland, der erstmals in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis im März startete ist ein voller Erfolg. „Die ersten Kurse waren innerhalb einer Woche ausgebucht“, so Astrid Arens, Geschäftsführerin des da Vinci Zentrums mit Sitz in Köln und Königswinter.

Am 1. April hat das Rosenheimer Softwareunternehmen AGENDA eine Website speziell für Buchhalter gelauncht. Software-Werbung wird der Besucher auf www.buchhalterseite.de aber genauso wenig finden wie trockene Informationen rund um Steuerrecht oder Fortbildungsmaßnahmen.
Frei nach dem Motto "Buchhaltung ist mehr…" lässt AGENDA Buchhalter hier selbst zu Wort kommen. Und das auf eine charmante Art und Weise. Die User erzählen von ihren Herausforderungen im Alltag, der weit abwechslungsreicher, spannender, ja sogar lustiger ist, als manch einer denken mag.

Worauf es dabei ankommt? Teleservice Company GmbH übernimmt für Business-Kunden unter dem Schlagwort "Mobilfunk Outsourcing" die komplette Mobilfunk-Administration einschließlich Tarifoptimierung.

Wichtig sei zunächst, das Geschäft des Kunden zu verstehen, etwa wie der Außendienst gesteuert wird. Stehe dabei der Empfang von E-Mails im Vordergrund, reichten etwa als Arbeitsmittel für mobile Mitarbeiter statt Laptops Blackberry-Handhelds aus, bei denen ein niedrigeres Datenvolumen anfällt.