Es ist Zeit, online zu gehen. Alleine für das Jahr 2010 muss der gemeinnützige Sektor für traditionelles Spendenmailing mit mehreren Millionen Euro Portozusatzkosten rechnen.

München, 01. Juli 2010 – Nach einem aktuellen Bericht des Deutschen Fundraising Verbandes sehen sich Hilfsorganisationen und andere gemeinnützige Einrichtungen durch die Aufhebung der Umsatzsteuerbefreiung zum 01.07.2010 einer finanziellen Zusatzbelastung von mehreren Millionen Euro ausgesetzt. Mit der Social Fundraising Software von www.altruja.de finden Organisationen eine kostengünstige und vor allem auch schnelle Lösung dieser akuten Portofalle zu entgehen.

Für die Kommunikation mit Förderern, Spendern und Interessierten nutzen die meisten Organisationen bislang Serviceprodukte wie Pressepost und Info-Post. Dieser traditionelle Postweg stellt nicht nur einen wichtigen Informationskanal dar, sondern dient auch dazu, das Vertrauen von Mitgliedern und Spendern aufrecht zu erhalten sowie diese um Spendengelder zu bitten. Die neue Preissteigerung von 19% pro versandtem Brief kann von den Organisationen jedoch nur teilweise bewältigt werden. Dies führt zwangsläufig zu Einschränkungen in der Spendenakquise und damit zu weniger finanziellen Mitteln für Hilfsprojekte im In- und Ausland.
Die Einrichtung von Altruja´s Fundraising Software erfolgt kostenlos und es fallen keine monatlichen Grundgebühren an. Innerhalb weniger Minuten ist das Tool in jede Webseite bzw. jedes Projekt integriert und übernimmt die gesamte Spendenabwicklung. Dies geschieht durch sogenanntes „Social Fundraising“, d.h. durch ein virtuelles Spendenevent von Spendensammlern und Unterstützern mit deren persönlichen Netzwerken. Spendenaktionen werden mithilfe der Software von Altruja in ein soziales Umfeld, z.B. in Events, Anlässe, Projekte, Unternehmen oder Promiaktionen und deren eigenes Branding eingebettet. Teilnehmer, Mitarbeiter, Fans, etc. werden als Privatpersonen in ihrem persönlichen, sozialen Netzwerk über Email und Web 2.0 für die Aktion aktiv und somit Fundraiser. Vor allem durch die Anbindung des Spenden-Tools an sämtliche Social Media Portale wie Facebook, Twitter, StudiVZ, etc. erweitern Hilfsorganisationen ganz leicht ihren Unterstützerkreis über die persönlichen Kontakte ihrer Fundraiser. Dies bedeutet nicht nur einen einfachen Zugewinn an neuen Spendern, sondern auch eine exponentielle Steigerung des Spendenvolumens.
Seit April 2010 ist die Software von Altruja bereits erfolgreich im Einsatz, wie Kunden von Altruja bestätigen können: „Mit der Anwendung von Altruja haben wir endlich ein geeignetes Spenden-Tool gefunden, das unseren Anforderungen entspricht: Kinderleichte Bedienung, einfache Integration in unseren Internetauftritt (auch ohne HTML- Kenntnisse)und flexible Anwendungsmöglichkeiten. Seit 45 Tagen im Einsatz konnten wir schon gute Erfolge erzielen.“, so Roque Mühlinghaus von Stiftungsfonds Delphintherapie.

Mit dem Online Fundraising Tool von Altruja können Hilfsorganisationen nicht nur dem drohenden Spendenverlust entgegenwirken. Durch die Online-Kommunikation der Fundraiser über Social Media besteht, aufgrund persönlicher Empfehlung von Freunden und Bekannten, von Anfang an auch mehr Vertrauen seitens der Neuspender für die Organisation. Für mehr Informationen über Altruja www.altruja.de.

Firmeninformation
Die Altruja GmbH bietet eine Social-Fundraising-Software an, die sich ganz einfach und schnell in jede Website integrieren lässt. Hilfsorganisationen und andere spendensammelnde Institutionen wie Hochschulen, Vereine, politische Initiativen, etc. können über das Software-Tool und das Web 2.0 neue Spender erreichen und damit ihr Spendenvolumen exponentiell erhöhen. Ganz im Sinne des Social Media Gedankens setzt die Software von Altruja auf den Effekt viralen Beziehungsmarketings. Die Neuspenderakquise wird so deutlich günstiger und die Spendenabwicklung effizienter. Die Idee für das innovative Tool basiert auf Praxiserfahrung der Gründer auf dem stark wachsenden, angelsächsischen Online-Spendenmarkt und wurde für den deutschen Markt adaptiert.

------

Pressekontakt:
Isabel Roderer
Marketing / PR

Altruja GmbH
c/o LMU Entrepreneurship Center
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Tel: +49 (0)89 21806948
Mob: +49 (0)177 5288995
Email: isabel.roderer@altruja.de
www.altruja.de

Tags: