3D-Monitore sind voll im Trend

Do, 07/01/2010 - 07:25

Nach den Kinofilmen kommen jetzt die Bildschirme
Spätestens nach den Erfolgen der Kinofilme "Avatar" und "Alice in Wonderland" ist die 3D-Technik in Europa angekommen. Mit dem Erscheinen der DVDs wächst der Wunsch, auch diese in der 3D-Version sehen zu können. Dazu sind jedoch 3D-Fernseher oder 3D-Monitore notwendig. Noch ist das Angebot relativ überschaubar, aber die Anbieter kündigen mehr und verbesserte 3D-Monitore an.

Die Webseite www.3dmonitore.net berichtet über die Technik der 3D-Monitore und gibt einen Einblick in die Funktionsweise. Das, was seit Jahrzehnten von Kinomachern versucht wird, kann inzwischen mit den aktuellen Möglichkeiten so umgesetzt werden, dass 3D auch im heimischen Wohnzimmer zu einem Erlebnis wird. Es gibt zwar verschiedene Techniken, auf die Monitorhersteller setzen, aber das zugrunde liegende Prinzip ist immer ähnlich. Für jedes der beiden menschlichen Augen werden getrennte Bilder ausgestrahlt, die so verschoben sind, dass sie wie bei einem Kippbild einen räumlichen Effekt erzielen. Denn das Gehirn nimmt beide Bilder gleichzeitig war.

Viele 3D-Monitiore funktionieren derzeit nur mit einer 3D-Brille. Es gibt einfache, wie man sie auch aus den Kinos kennt, und aufwendige Modelle, die entsprechend teuer sind, aber ein sehr gutes Bild erzeugen. Mit diesen Brillen lassen sich Bilder eines 3D-Beamers, eines 3D-Monitors oder 3D-Fernsehers räumlich sehen und genießen.

Hauptsäule der 3D-Technik sind aber moderne Modelle von 3D-Monitoren. Diese sind so ausgereift, dass sie auf immer größere Akzeptanz im Handel stoßen und somit auch preisliche erschwinglich werden. Die Zukunft hat mit den aktuellen Standards bereits begonnen. 3D-Technik wird aus Film und Fernsehen, vor allem aber auch aus der Computerspieleszene nicht mehr wegzudenken sein. Es ist deshalb auch davon auszugehen, dass 3D-Monitore nicht mehr parallel genutzt werden, sondern die bisherige Technik nach und nach ersetzen.

Wer sich jetzt schon mit 3D-Monitoren beschäftigt, erlebt atemberaubende Bilder und eine sehr plastische Welt. Der Zuschauer wird geradezu Bestandteil des Bildes und sieht sich inmitten der Handlung. Er wird Teil des Geschehens und erlebt dabei Filme oder Spiele in einer völlig neuen Dimension.
Musik und Medien bietet neben Online-Beratung und Pressearbeit auch weitere eigene Web-Projekte an.
Musik und Medien
Michael Weber
Mittelstr. 13
31535
Neustadt
info@musikundmedien.de
0163 5894398
http://www.musikundmedien.de

Tags: