Neue persönliche Haftungsrisiken für GmbH-Geschäftsführer nach der GmbH-Reform, verschärfte Betriebsprüfungen – jenseits der Wahlkampfreden macht die Politik es mittelständischen Unternehmern nicht immer leicht. Konkrete Informationen über aktuelle Fragen rund um die Geschäftsführung einer GmbH bieten die regionalen GmbH-Geschäftsführer-Tage des Wirtschaftsmagazins gmbhchef.

Die GmbH-Reform hat für Gesellschafter einer GmbH zwar Erleichterungen gebracht, die gehen aber teilweise auf Kosten der Geschäftsführer. Ihnen drohen neue Haftungsrisiken, wie Lothar Köhl, Rechtsanwalt und Partner der Düsseldorfer Kanzlei Hoffmann Liebs Fritsch & Partner auf dem 1. GmbH-Geschäftsführer-Tag für die Region Düsseldorf erläutern wird. Dabei gibt er auch konkrete Empfehlungen, wie die persönliche Haftung vermieden werden kann.

Ein weiteres Thema, das Geschäftsführern zurzeit unter den Nägeln brennt – wie im Mai die GmbH-Geschäftsführer-Tage in Köln und Bonn bereits gezeigt haben – sind Betriebsprüfungen des Finanzamts. Wie sich Geschäftsführer vorbereiten können, wenn sich die Betriebsprüfer anmelden und worauf es den Prüfern ankommt, beantwortet Steuerberater Oliver Heckner von der Kanzlei Warth & Klein aus Düsseldorf.

Neben diesen Themen bietet die Veranstaltung am 16.6.2009 im Swissôtel Düsseldorf/Neuss eine Fülle weiterer aktueller und hochinteressanter Vorträge speziell für Geschäftsführer und Unternehmer: Mittelstandsfinanzierung trotz Wirtschaftskrise, Pensionszusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer steuersicher vereinbaren, flüssig durch Factoring und die Unternehmensnachfolge nach der Erbschaftsteuerreform.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.gmbhchef.de.