München. Mit viel Applaus und großer Zufriedenheit ging am Dienstag, dem 20. April 2010 der münchner immobilien fokus im Literaturhaus über die Bühne. Die Veranstalter Aigner Immobilien GmbH, concovat GbR sowie Paproth Metzler & Partner hatten alle Immobilieninteressierten eingeladen, sich über verschiedene Aspekte des Münchner Immobilienmarktes zu informieren. Der Notar Dr. Hans-Frieder Krauß referierte über die Fallstricke beim Bauträgerkaufvertrag. Dr. Berit Dirscherl von der Aigner Immobilien GmbH informierte über modernes Marketing anhand der Sozialen Netzwerke.

Mit zwei spannenden Vorträgen hat die Reihe münchner immobilien fokus 362 Immobilieninteressierte am vergangenen Dienstag, dem 20. April ins Literaturhaus gelockt. Für die Veranstalter Aigner Immobilien GmbH, concovat GbR sowie Paproth Metzler & Partner war das ein neuer Besucherrekord. Der erste Vortrag behandelte den Bauträgerkaufvertrag. Der Notar Dr. Hans-Frieder Krauß befasste sich mit verschiedenen Aspekten und ging vor allem auf die Fallstricke ein, die dort lauern. Mit den Sozialen Netzwerken im Internet beschäftigte sich Dr. Berit Dirscherl von der Aigner Immobilien GmbH. Die Referentin zeigte, wie Unternehmer diese Netzwerke für das Marketing nutzen können und gab Einblicke in die Welt von Twitter, facebook und Co.

„Dieser Abend hat sich wirklich gelohnt. Ich hatte so einige Aha-Erlebnisse“, meinte eine Teilnehmerin. Auch die Veranstalter waren hochzufrieden. Die große Resonanz zeige, dass die Menschen in Sachen Immobilien wirklich Informationsbedarf hätten.

Der münchner immobilien fokus fand bereits zum vierten Mal statt. Das Datum für den nächsten steht mit dem 9. November 2010 schon fest. Veranstaltungsort ist wieder das Literaturhaus. Dann wird es um das Thema Stiftungen gehen.