Offen, kostenlos und leistungsstark

Mo, 04/19/2010 - 14:51

Checkliste: Open-Source-Werkzeuge in der Softwareentwicklung

Für die agile Softwareentwicklung im Maschinenbau und in der Automation bietet es sich an, auf verschiedene Open-Source-Lösungen zurückzugreifen. Sie helfen Entwicklern, schnell ans Ziel zu kommen und die Qualität stetig zu verbessern. Außerdem lassen sich so die Kosten senken.

Ob sich der Einsatz von Open-Source-Lösungen im jeweiligen Fall wirklich lohnt, hängt von einigen Faktoren ab. Die folgende Checkliste hilft dabei, die einzelnen Anwendungen kritisch zu prüfen:

- Erfüllt die Lösung die gestellten Anforderungen?
- Welche, evtl. zusätzlichen, Kosten fallen an?
- Wie hoch ist der Verbreitungsgrad? (Wie viele Anwender nutzen die Lösung?)
- Wie sieht der Support aus? (Gibt es eine aktive Community oder einen kommerziellen Support?)
- Wie steht es um die Produktreife? (V 0.0.x alpha oder V 0.9?)
- Wird die Lösung kontinuierlich gepflegt? (Wie alt ist die letzte Version?)
- Wie gut ist die Dokumentation? (Ist diese überhaupt vorhanden? Wenn ja, wie hoch ist die Qualität?)
- Welche Lizenzeinschränkungen – zum Beispiel GPL (General Public License), LGPL (Lesser General Public License) oder BSD-Lizenz (Berkeley Software Distribution) – bestehen?

Quelle: IT Engineering GmbH, Spezialist für Softwareentwicklung im Maschinenbau und Anbieter von Produktionssoftware für die Fertigungsindustrie

Über die IT Engineering GmbH

Seit dem Jahr 1995 entwickelt die IT Engineering GmbH aus Pliezhausen bei Stuttgart Softwarelösungen für den Maschinenbau und MES-Systeme für die Fertigungsindustrie.

Aufgabe des Geschäftsbereichs ITE Software Engineering ist es, das Zusammenspiel von Maschine und Software stetig zu verbessern und für den Kunden so einen konkreten Mehrwert zu schaffen. Um dieses Ziel zu verwirklichen, entwickeln Experten aus unterschiedlichen Disziplinen und mit verschiedenen Schwerpunkten gemeinsam mit den Maschinenbauern innovative Softwarekonzepte. Neben der umfassenden Fachkompetenz fließt dabei die Erfahrung aus mittlerweile 100 weltweit durchgeführten und erfolgreich abgeschlossenen Projekten ein.

Leitidee und Antrieb des Geschäftsbereichs ITE EMC-System ist eine Produktionssoftware, mit der Fertigungsunternehmen ihre Maschinen optimal nutzen. Dazu wurde das EMC-System entwickelt – die Abkürzung steht für die Formel „Erfolg (E) resultiert aus Maschineneffizienz (M) und Controlling (C)“. Die integrierte, modular strukturierte Lösung lässt sich einfach bedienen und liefert den Fertigungsunternehmen praxisnahe Analysen. Diese helfen dabei, vorhandene Kapazitäten voll auszuschöpfen und Produktionskosten zu senken.

Zu den Kunden von IT Engineering zählen global agierende Marktführer und Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand.

Rückfragen und Belegexemplare bitte an:

dieleutefürkommunikation AG
Michael Schwengers
Karlstraße 20
D-71069 Sindelfingen
Tel.: 07031/76 88-50
Fax: 07031/675 676
E-Mail: mschwengers@dieleute.de
www.dieleute.de