Neue Vorteile für Kleinunternehmen

Do, 05/21/2020 - 14:00

Das Unternehmertum in Usbekistan wird weiterhin gefördert und unterstützt. In den letzten zwei Monaten wurden 12 Dekrete und Beschlüsse des Präsidenten der Republik Usbekistan verabschiedet, um die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Lebensstandard der Bevölkerung und der Wirtschaft zu mildern. Infolgedessen erhielten mehr als 500.000 Unternehmen und über 8 Millionen Bürger Vergünstigungen und Präferenzen in Höhe von fast 30 Billionen UZS.
Die nächsten Maßnahmen zur Steigerung der Geschäftstätigkeit der Bevölkerung wurden am 19. Mai während einer Videokonferenz unter dem Vorsitz von Präsidenten Shavkat Mirziyoyev angekündigt.
Zunächst dürfen im Rahmen der konsequenten Minderung von Quarantänemaßnahmen etwa 110.000 Unternehmen ihre Geschäftstätigkeit wiederaufnehmen. Dabei wird die Abstufung der Regionen nach der epidemiologischen Situation in „grüne“, „gelbe“ und „rote“ Zonen vorgesehen.
Mehr als 600.000 Menschen sind bereits an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt. Aufgrund der epidemiologischen Situation in Branchen und Regionen werden noch mehr als 40.000 Unternehmen genehmigt, ihre Aktivitäten wiederaufzunehmen.
Es wird ernsthaft darauf geachtet, die Rechte der Unternehmer und die Unverletzlichkeit ihres Eigentums zu gewährleisten. Die zuständigen Behörden werden die Haftung für Verstöße gegen die Unverletzlichkeit des Eigentums stärken und die Vollstreckung der Gerichtsentscheidungen über die Entschädigung des Eigentums von Unternehmern gewährleisten.
Es ist geplant, angemessene Bedingungen für selbständig erwerbstätige Bürger zu schaffen. Mehr als sechzig selbständig tätige Berufsvertreter wie Friseure, Schuhmacher, Bäcker, Schmiede, Tischler, Schneider, Taxifahrer, Übersetzer, Designer, Programmierer und andere Freiberufler sind von der Einkommensteuer befreit.
Um diesen Vorteil nutzen zu können, reicht es aus, die Steuerbehörden telefonisch zu benachrichtigen.
Im Rahmen der Eindämmung der COVID-19-Pandemie wurde die Rückzahlungsfrist von Krediten für das Programm „Jede Familie ist ein Unternehmer“ verlängert. Für die vollständige Umsetzung des Programms wurden aus dem Fonds für Wiederaufbau und Entwicklung 100 Mio. USD bereitgestellt.

Quelle:

Nachrichtenagentur „Dunyo“

Tags: