In schönsten Farben erstrahlt das erste deutsche Kinder- und Jugendhospiz im brandneuen Imagefilm

Bonn und Olpe, 05.12.2018. Am Samstag feierte der nagelneue Imagefilm des Kinder- und Jugendhospiz‘ Balthasar im Rahmen des Tags der offenen Tür seine lang ersehnte Premiere. Die Bonner Film- und Medienproduktion Meavision Media GmbH unterstützt das auf Spenden angewiesene, erste deutsche Kinderhospiz schon seit vielen Jahren mit pro-bono Projekten. Und so auch mit dem aktuellsten Projekt: Ein neuer Imagefilm, der diese wertvolle Einrichtung porträtiert, den richtigen Ton trifft und stellenweise sogar ein wenig „unter die Haut“ geht.
Ziel des neuen Films ist es, das Balthasar-Hospiz und die wertvolle Arbeit, die dort geleistet wird, deutschlandweit noch bekannter zu machen, zumal das Haus zu 50 % über Spenden finanziert werden muss. Die Filmemacher sind dabei sehr behutsam vorgegangen, um die Zuschauer an das gesellschaftlich oft tabuisierte Thema "Lebensverkürzende Krankheiten von Kindern und Jugendlichen" heranzuführen. Herausgekommen ist ein überaus ausgewogener Imagefilm, der bewusst eine Achterbahnfahrt der Gefühle auslöst.
Denn schnell wird deutlich: An kaum einem anderen Ort liegen Leben und Tod so nah beieinander wie hier in Olpe. Besonders wichtig war dem Team von Meavision, die vielschichtigen Dimensionen der Hospiz-Arbeit mit gebührendem Respekt und der notwendigen Ernsthaftigkeit zu erfassen – und dennoch einen Schwerpunkt auf die positiven Aspekte zu legen: Die einzigartige Erfahrung, die das Hospiz todkranken Kindern und Jugendlichen mit ihren Eltern und Geschwistern bieten kann. Hier soll gelebt und gelacht, ja, die Lebensqualität der erkrankten Kinder und Jugendlichen (ebenso wie ihrer Familien) verbessert werden, ganz gleich, wie viel gemeinsame Zeit noch bleibt. Denn das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar ist ein Ort, an dem Familien Kräfte tanken können.
Es geht dabei um mehr als die rein medizinische Versorgung. Das vielseitige Angebot erstreckt sich über den Einsatz von Klinikclowns, Therapiehunden und Musiktherapeuten, bietet Entspannung und Abwechslung im Snoezelenraum, im hauseigenen Schwimmbad sowie beim kreativen Gestalten. Dass im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar alles so reibungslos läuft, ist vor allem dem professionellen und liebevollen Einsatz des Personals und den vielen ehrenamtlichen Helfern zu verdanken. Denn sie sind rund um die Uhr für die Familien im Einsatz.
Einfühlsam werden die verschiedenen Facetten im Imagefilm beleuchtet: Eltern, Pfleger, Trauerblegeiter kommen hier ebenso zu Wort wie betroffene Jugendliche selbst. Neben diesen wertvollen Einblicken präsentiert der Film außerdem Impressionen der erst in diesem Jahr fertiggestellten neuen Außenanlagen des Balthasar, pünktlich zum zwanzigsten Geburtstag des Hauses.
Auf der eigenen Facebook-Seite bedankt sich das Hospiz in einer Ankündigung zur Premiere des Films: „Ein riesengroßes Dankeschön gilt Meavision, die viele, viele Stunden Arbeit in Dreh, Schnitt und Ton investiert haben, um diesen wunderschönen Film kostenlos für uns zu produzieren. Ihr seid großartig.“
Diese Werbung für das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar ist ungemein wichtig, da der Spendenbedarf des Hauses unverändert hoch ist und nur wer das Balthasar kennt, kann auch helfen. Wer selbst einen Blick in den neuen Imagefilm werfen möchte, findet diesen u.a. auf der offiziellen Youtube-Seite des Balthasar: https://www.youtube.com/watch?v=iBqk7txHVdg

Unternehmensprofile
Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar im sauerländischen Olpe ist eine Herberge für unheilbar kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien. 1998 wurde es als das erste Kinderhospiz Deutschlands gegründet. Im Januar 2009 folgte dann direkt neben an das erste Jugendhospiz.
Meavision Media GmbH ist eine inhabergeführte Film- und Medienproduktion, die Dienstleistungen der Marken- und Unternehmenskommunikation unter einem Dach vereint. Mit Schwerpunkt auf hochwertige Werbe-, Image-, Dokumentar-, Messe- und Veranstaltungsproduktionen bekennt sich die 2006 in Bonn gegründete, international tätige Agentur klar zu ihren rheinländischen Wurzeln. Darüber hinaus engagiert sie sich mit sozialen Film- und Kommunikationsprojekten für gemeinnützige Einrichtungen, im Bereich Bildung und Erziehung sowie zur Förderung von Kunst und Kultur.

Pressekontakt
Meavision Media GmbH
Godesberger Allee 73
53175 Bonn
m.engelbrecht@meavision.de
0228-94905-11