WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt,
verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr tätigen
Personen) im Januar 2009 in Deutschland preisbereinigt 24,4% niedrigere
Auftragseingänge als im Januar 2008. Die Baunachfrage nahm im Hochbau um
30,9% und im Tiefbau um 16,8% ab.

In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende Januar 2009 671 000
Personen tätig; das waren 10 000 weniger als vor einem Jahr (- 1,4%).
Der Gesamtumsatz belief sich im Berichtsmonat auf rund 3,6 Milliarden
Euro (- 18,1% gegenüber Januar 2008).

Weitere Auskünfte gibt:
Kerstin Kortmann,
Telefon: (0611) 75-4740,
E-Mail: baubericht@destatis.de

Herausgeber: (c) Statistisches Bundesamt, Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11, 65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44,
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
mailto:presse@destatis.de
http://www.destatis.de